www.wasserräder.de/Wasserräder

Wasserräder Energie | oberschlächtiges Wasserräder bauen | oberschlächtige Wasserräder Berechnen

Blindgif
flaXa Computer & Network Technology

Oberschlächtige und unterschlächtige Wasserräder

wasserraeder

Hier ist entscheidend, auf welche Art und Weise das Wasser in die Räder hineinfliesst. Je nach Bedarf werden in ihrer Bauweise andersartige Wasserräder eingesetzt. Unterschieden wird zwischen Schaufelrädern und Zellenrädern. Letztere sind aus Behältern zusammengesetzt, den sogenannten Zellen. Diese Zellen bestehen meist aus Holz. Ein Schaufelrad besteht aus offenen Holzschaufeln. Herkömmliche Wasserräder bestehen grundsätzlich aus Holz. Es gibt aber auch solche, die etwas moderner aus unterschiedlichem Metall gefertigt sind.

Wasserräder Geschichte

Erfunden wurde das Wasserrad ca. um 400 vor Christus. Das war ein grosser Druchbruch für den technischen Fortschritt. Nun war es möglich, die durch die Wasserkraft entstandene Energie für die Landwirtschaft zu nutzen. Auch Getreidemühlen wurden durch Wasserkraft angetrieben. In einer deutschen Ausgrabungsstätte fanden Archäologen eine Wassermühle, die an den Anfang unserer Zeitrechnung seit Christi Geburt zu datieren ist. Die Verbreitung dieser technischen Hilfsmittel ging recht schnell vonstatten, und die Menschen machten sich dieses zunutze.

Seit dem 12. Jahrhundert bediente sich ganz Mitteleuropa der Wasserräder. Über viele Jahrhunderte hinweg standen sie an der Spitze der technischen Neuerungen. Zu Beginn der Industrialisierung in Europa wurden die alten Wasserräder von Turbinen abgelöst, die dazu in der Lage waren, sehr viel grössere Mengen an Wasser umzusetzen. Nach Entdeckung der Elektrizität wurde es möglich, Energie in elektrischen Strom umzuwandeln. Aus dieser Tatsache heraus entstanden die ersten turbinenbasierenden Kraftwerke, die solche, die durch Wasserräder betrieben wurden, komplett ablösten.

Wasserräder Energie

Energie kann auf unterschiedliche Art und Weise erzeugt werden. Bei der Kraft des Wasser handelt es sich um eine natürliche Energiequelle, die sich andauernd regeneriert. Über Wasserräder wird sie brauchbar umgewandelt. Früher wurde diese Energie grundsätzlich so nutzbar gemacht. Heute wird Energie durch Wasserkraft mithilfe von entsprechenden Generatoren in Strom umgewandelt. Hier wird von der sogenannten kinetischen Energie gesprochen, das bedeutet, dass diese Energie durch Bewegung entsteht. Abhängig ist sie von der Masse und der Geschwindigkeit des sich bewegenden Materials, in diesem Falle des Wassers.

Bei Wasserrädern spricht man deshalb auch von Rotationsenergie. Die so aus dem Wasser gewonnene Energie lässt sich für vielerlei Antrieb nutzen. Auch zur Erzeugung von elektrischem Strom ist sie geeignet. So können auch private Haushalte Wasserräder zur Stromerzeugung nutzen. Hier ist es sogar möglich, eine entsprechende staatliche Förderung zu erhalten. Die Energie, die durch Wasserräder erzeugt wird, ist erneuerbar, umweltfreundlich und für jeden umsetzbar.

Daten und Fakten ohne Gewähr

Blindgif
wasserrad Blindgif
Blindgif
muehlraeder Blindgif
Blindgif
muehlrad Blindgif
Schlagworte: Wasserrad selber bauen | oberschlächtiges und unterschlächtiges Wasserrad | oberschlächtige Wasserräder bauen | Wasserrad Geschichte | Wasserkraft Wasserräder Berechnung